ARTISTS 
CONTAGIOUS

Contagious_photo_by_Udo_Siegfriedt
PHOTO: UDO SIEGFRIEDT

LIVE, SUNDAY 13.12.2020, 19:30

ANDREA NEUMANN (BERLIN) — INSIDE PIANO, ELECTRONICS 
SABINE ERCKLENTZ (BERLIN) — TRUMPET, ELECTRONICS 
MIEKO SUZUKI (JP/BERLIN) — TURNTABLES, ELECTRONICS 

[DE] Contagious sind nicht einfach ein Trio. Sie sind ein Gesamtorganismus. Die Eingeweide aus dem Inneren eines Pianos, die Tonarme von Plattenspielern, das Schnaufen einer Trompete und der Puls diverser Effektprozessoren verwachsen im Zusammenspiel von Andrea Neumann, Sabine Ercklentz und Mieko Suzuki zu einer Einheit, die sich ständig weiterentwickelt. Ihr Antrieb ist die Improvisation. Ihr Idealzustand die Dauerspannung zwischen Aktion und Reaktion, zwischen Elektronik, Akustik und Experiment. Die Stücke des ersten Contagious-Albums wurden nicht zufällig nach Hermaphroditen in der Tierwelt benannt. Neumann, Ercklentz und Suzuki  machen Musik wie ein Lebewesen, das binäre Gegensätze überwindet und im besten Sinne ambivalent ist: ebenso vieldeutig wie lebendig.

[EN] Contagious aren't just a trio. They are a whole organism. The guts from the inside of a piano, the tonearms of turntables, the puffing of a trumpet, the pulse of various effect processors and the interaction of Andrea Neumann, Sabine Ercklentz and Mieko Suzuki grow together, forming an entity, which is continuously developing. Their drive is improvisation. Their ideal state is the constant tension between action and reaction, between electronics, acoustics and experiment. Not coincidentally, the tracks on the first Contagious album were named after hermaphrodites in the animal world. Neumann, Ercklentz and Suzuki play together like a living creature, which overcomes binary opposites and is ambivalent in the best sense of the word: as enigmatic as it is alive.