ARTISTS 
ILOG

ILOG
PHOTO: DANIELE STIEDLE

LIVE, THU. 11.08.2022, 20:00

IGNAZ SCHICK (BERLIN) – TURNTABLES
OLIVER STEIDLE (BERLIN) – DRUMS

[DE] Krach ist kein Zustand. Krach ist ein Prozess immerwährender Mutation. Zumindest wenn es nach Ignaz Schick und Oliver Steidle geht, die in einer Klanglawine aus Jazz und Noise sich ständig wandelnde Formen des Festhaltens und Loslassens erproben. Seit 2013 testen die beiden mit ihrem Projekt Ilog die Möglichkeiten dieses Ansatzes, Schick an Plattenspielern und Elektronik, Steidle an Schlagzeug und Percussion. Die Musik des Berliner Duos ist eine Wucht. Sie entsteht ausschließlich durch Improvisation und verbindet die Energie von Free-Jazz-Ausbrüchen mit Strömungen aktueller Elektronik sowie mit unbändigem Punk-Spirit. Und natürlich mit der richtigen Dosis Krach.

[EN] Noise is not a state of being. Noise is a process of perpetual mutation. At least according to Ignaz Schick and Oliver Steidle, who explore ever-changing forms of holding on and letting go amidst a sound avalanche of jazz and noise. Since 2013, the two have tested the limits of this approach with their project Ilog – with Schick on the turntables and electronics, Steidle on the drums and percussion. The Berlin-based duo’s music is explosive. It is 100% improvised and combines the energy of free-jazz bursts with the flow of contemporary electro and an unbridled punk spirit. And, of course, a healthy dose of noise.